Ja!nuar – Sei kein Ja-Sager

Ja!nuar – Sei kein Ja-Sager

Gerade in der Schule bekommen wir fast jeden Tag gesagt, was wir zu tun haben, was wir machen müssen und was nicht in Frage gestellt werden soll. Wir werden praktisch dazu erzogen, Dinge nicht zu hinterfragen – das, was uns als Menschen von anderen Tieren eigentlich abhebt. Auch in anderen Situationen fällt es vielen Menschen immer schwerer, nein zu sagen, obwohl sie das gerne würden. Wir finden es aber sehr wichtig, gerade junge Menschen zu starken Personen mit einer Meinung zu erziehen – eben keine Ja-Sager. Es ist zwar manchmal nicht so leicht zu seiner Ansicht zu stehen, aber wenn man nicht selbst seine Interessen durchsetzt, wer dann?

Das Problem am ständigen Ja-sagen besteht darin, dass man damit versucht, es allen Recht zu machen und dabei vergisst, seine eigenen Bedürfnisse zu beachten. Natürlich ist es sehr schön, wenn man sich in vielen Bereichen interessiert, und zusätzlichen Aufgaben offen gegenüber ist. Allerdings sollte man, bevor man vorschnell die Verantwortung übernimmt, nachdenken, ob man wirklich genug Zeit und Möglichkeiten hat, denn ansonsten ist es noch viel schwerer die bereits angenommene Aufgabe abzulehnen und man endet mit dem Bewältigen einer zu großen Herausforderung.

Das zweite Problem stellt das wachsende Vertrauen in Aussagen dar, die wir mit ein wenig Nachdenken normalerweise hinterfragen würden. Die Gründe, weshalb wir das machen, sind sehr verschieden: Man ist zu faul, sein Gehirn anzustrengen, man hat Angst, dumm zu erscheinen, und wie oben bereits gesagt, wurde man dazu erzogen, vieles hinzunehmen.

Es gibt allerdings Wege, wie man lernen kann Nein zu sagen, ohne dass man sich hinterher Vorwürfe macht. Einmal kann man anstatt eines klaren Neins einen Kompromiss vereinbaren, oder man erklärt dem Gegenüber ausführlich, warum man diesmal eben Keine Zeit oder Kraft hat. Wem das immer noch zu viel ist, kann probieren ganz kleine Sachen abzulehnen, z.B. dass man heute eben mal nicht wie immer mit dem Hund rausgeht oder dass man das kleine Treffen doch absagt, weil es einem einfach zu viel wird. Natürlich wollen wir damit nicht dazu aufrufen, jegliche Arbeit abzulehnen, allerdings kennen wir das Leben eines Schülers gut und wissen, dass man sich manchmal einfach zu viel aufhalst, nur weil man sich nicht traut nein zu sagen. Außerdem sollte unsere Generation, die demnächst über die Welt entscheidet, keine Ja-Sager-Gemeinschaft werden, sondern Anführer, die mit Herz und Hirn Entscheidungen treffen!



5 thoughts on “Ja!nuar – Sei kein Ja-Sager”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.