Digizember: Digital Detox

Digizember: Digital Detox

In diesem Dezember beschäftigen wir uns mit der digitalen Welt und reden über Digitalisierung, Social Media und alles was dazu gehört. Aber obwohl wir als digitale Schülerzeitung vielleicht etwas voreingenommen sind, ist es unsere Pflicht, das Thema auch kritisch zu betrachten. Denn gerade jetzt in der Weihnachtszeit sind viele Menschen der Meinung, sie bräuchten eine Auszeit von Handy, Laptop und Co. Der neue Trend deshalb: Digital Detox – Digitale Entgiftung! Vor allem Stars verabschieden sich immer häufiger für kurze Zeit von den sozialen Medien und tauchen nach ein paar Wochen wieder ein ins digitale Leben. Und warum auch nicht, wir alle sind uns schließlich den Gefahren und Nachteilen der technischen Geräte bewusst, so zum Beispiel die Möglichkeit der Sucht, die Schädigung der Augen, etc. Für mich besteht der größte Nachteil in dem Vernachlässigen „echter“ Kontakte, so kann z.B. die Kommunikation in der Familie nachlassen, wenn man lieber Instagram abcheckt, anstatt mit Oma zu reden. Ich denke uns allen ist das schon passiert. Außerdem steht man unter einem enorm hohen Druck, nichts zu verpassen, jede Nachricht schnell zu beantworten und immer aktuell und damit online zu sein.

Die Lösung soll nun also Digital Detox sein? Forscher meinen, dass es nicht sinnvoll ist, für wenige Wochen auf alle digitalen Geräte zu verzichten, nur um danach wieder in sein altes Muster zu verfallen. Wer wirklich etwas erreichen möchte, sollte lieber in regelmäßigen Abständen das Handy mal zur Seite legen oder Aktionen, die man normalerweise digital betreiben würde, in die echte Welt verlegen, so z.B. auf die Uhr schauen, anstatt aufs Handy, Menschen treffen, anstatt nur mit ihnen zu schreiben, oder nicht bei jeder kleiner Strecke Google Maps benutzen. Wenn man diese kleinen Gewohnheiten ändert und sein Handy gewinnbringend nutzt (z.B. indem man CottaConnect liest), kann man entspannter und mit offeneren Augen durchs Leben gehen. Die Digitalisierung ist in vollem Gange und hat sehr viele positive Aspekte, die uns weiterbringen werden und gerade das Handy hat für uns einen hohen Stellenwert. Trotzdem ist es vielleicht ganz schön,wenn wir auch die Momente genießen, wo wir nicht darauf schauen. Somit also noch eine schöne Ferienzeit und falls ihr von einer Auszeit nichts haltet und auf Instagram unterwegs seid: Schaut doch mal unsere Seite @cotta.connect an 😉 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.